Käufliche Liebe im Mittelalter - Wie Wanderhuren wirklich lebten

Dieses Thema im Forum "Mittelalter" wurde erstellt von petronell, 16. Februar 2013.

  1. petronell

    petronell VideoNator

    Registriert seit:
    14. Mai 2012
    Beiträge:
    229
    Punkte für Erfolge:
    28
    Während die Historiker des 19. Jahrhunderts in den städtischen Bordellen des Mittelalters die Zeichen einer generellen Sittenlosigkeit erkannten, wird die Diskussion um die Prostitution heute im Rahmen der sog. Randgruppenforschung betrieben, der es darum geht, über den Umgang einer Gesellschaft mit devianten Verhaltensformen deren Verständigung über Normen erklären zu können. Der Begriff der Randgruppe ist allerdings umstritten, da es viele soziale Gruppen gibt, die einerseits stark benachteiligt sind, an anderer Stelle allerdings durchaus Elemente einer sozial integrierten Gruppe zeigen.



    mfG Petronell
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 19. November 2015

Diese Seite empfehlen