Equinox 800

Dieses Thema im Forum "Detektortechnik Allgemein" wurde erstellt von findling, 30. August 2018.

  1. findling

    findling Tribun

    Registriert seit:
    11. Juli 2013
    Beiträge:
    2.489
    Punkte für Erfolge:
    113
    Hi Zusammen,
    hat irgendwer von Euch hier das Teil schon mal in der Hand gehabt?
    Kennt Jemand unter Euch vielleicht Jemand der den Equinox hat?
    Hintergrund der Anfrage ist dass ein Freund sich mal endlich einen
    eigenen Detektor anschaffen will und schwankt zwischen Deus und
    Equinox 800. (ja, genau & nein danke, ich weiß eh dass der Deus die
    bessere Wahl wäre ;), aber dieser Freund will halt mal den Equinox
    in Händen halten um sich die Entscheidung leichter zu machen).
    Also falls Ihr in selbst habt, oder Jemand kennt der ihn hat und sich bereitfinden
    würde das Teil mal "vorzuführen" wäre ich sehr dankbar.

    lg & gf,
    f.
     
  2. BIATEC

    BIATEC Moderator Moderator

    Registriert seit:
    4. November 2010
    Beiträge:
    2.180
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ich hatte ihn noch nicht in der Hand aber die bereits zahlreich vorliegenden Erfahrungen von Kollegen zeigen dass der Unterschied zum 600er nicht groß ist.
    Das Gerät selbst dürfte OK sein
    Ich rate Deinem Kollegen aber trotzdem zu einem Deus mit der 35kHz Spule

    Lg
    Biatec
     
    Neuner gefällt das.
  3. BIATEC

    BIATEC Moderator Moderator

    Registriert seit:
    4. November 2010
    Beiträge:
    2.180
    Punkte für Erfolge:
    63
    Er soll einfach zu Robert ins Geschäft
    Dort ist die Beratung objektiv und unschlagbar ehrlich
     
    odin gefällt das.
  4. gerry

    gerry Optio

    Registriert seit:
    3. März 2014
    Beiträge:
    385
    Punkte für Erfolge:
    43
    Ich habe schon vor eingen Monaten mit einem gesprochen, der einen der ersten Equinox hatte.
    Er war jedenfalls schwer begeistert von dem Gerät.
    Wenn das mit der Multifrequenzsuche wirklich funktioniert, müßte das speziell für Waldsuche schon ein großer Vorteil sein - hohe Tiefenleistung und hohe Kleinteilempfindlichkeit.
    Gegenüber dem Deus sehe ich den Nachteil, dass da wieder ein Kabel im Spiel ist sowie das höhere Gewicht des Equinox.

    lg Gerry
     
  5. findling

    findling Tribun

    Registriert seit:
    11. Juli 2013
    Beiträge:
    2.489
    Punkte für Erfolge:
    113
    Waren natürlich schon bei Robert, nur der hat so viele Vorbestellungen dass er derzeit
    kein gerät für "Feldtests" zur Verfügung stellen kann.
    und natürlich hast Du recht von wegen Deus, aber erklär das mal meinem sturen Freund;).

    al & gf,
    f.
     
  6. findling

    findling Tribun

    Registriert seit:
    11. Juli 2013
    Beiträge:
    2.489
    Punkte für Erfolge:
    113
    Kannst Du diesen Menschen evtl. dazu bewegen das Teil "vorzuführen" im Felde?

    In allen bisherigen (theoritischen) Diskussionen zum Thema Equinox 800 taucht immer
    wieder die Frage auf warum Minelab so billig so ein "Wunderwutzi-Teil" auf den Markt bringt,
    das weniger als die Hälfte kostet als das Topmodell CTX 3030, deutlich weniger als der E-Trac,
    die auch alle mit Multifrequenz-Chose arbeiten...
    Wollen die ihre Top-Modelle nicht mehr verkaufen?
    Oder ist der Equinox doch nur ein "besseres Einsteigergerät"?
    Wenn sich Minelab unter Zugzwang sieht (im Hinblick auf den Deus-Erfolg) warum der
    deutlich günstigere Preis (im Vergleich zu Deus-Vollversion oder CTX 3030/E-Trac), wo
    Minelab doch einen sehr guten Namen hat?
    Stellt sich also die Frage: Wenn der Equinox das aktuelle Top-Modell sein soll, wieso bieten sie
    den nicht in einer Preisklasse an die zum Deus konkurrenzfähig ist, aber doch für einen
    Spitzendetektor spricht?
    Fragen über Fragen o_O...

    al & gf,
    f.
     
    Neuner und Sigerl gefällt das.
  7. gerry

    gerry Optio

    Registriert seit:
    3. März 2014
    Beiträge:
    385
    Punkte für Erfolge:
    43
    Schwierig, ich hab den nur einmal bei einer Feier getroffen und überhaupt keine Kontaktdaten.
    Deine Überlegungen sind natürlich allesamt plausibel. Es scheint sich aber auch um ausgefuchstes Marketing zu handeln, man offeriert ein Gerät mit sehr attraktiven neuen Möglichkeiten, bewirbt es damit und über den vergleichsweise günstigen Preis. Und schon laufen die Leute den Händlern die Türen ein.
    Dann verkaufen sie viel mehr Geräte als die Mitbewerber und schon klingeln die Kassen.
    LG Gerry
     
  8. findling

    findling Tribun

    Registriert seit:
    11. Juli 2013
    Beiträge:
    2.489
    Punkte für Erfolge:
    113
    Testbericht Equinox800:
    vor ein paar Tagen konnte ich mit dem o.a. Freund mal einen Equinox 800 antesten,
    der uns freundlicherweise von unserem Haus&Hof-Dealer VIENNADETECTORS zur
    Verfügung gestellt wurde.
    Verglichen haben wir natürlich mit meinem Deus, was das Teil so kann...
    In Kurzfassung:
    auf den ersten Blick solide verarbeitet, relativ einfache Bedienung, was auch daran
    liegt dass nicht so dramatisch viele Parameter wie vergleichsweise beim Deus zu editieren
    sind.
    Beim unmittelbaren Vergleich (einerseits "Lufttests", als auch immer wieder bei Signalen
    im Boden verglichen wie hoch man noch die Spule schwenken kann bis noch ein eindeutiges Signal
    hörbar ist) schneidet der Equinox nicht wirklich schlecht ab, ist aber dem Deus (wenn man nicht gerade
    nur die Deus Werksprogramme nutzt) um gefühlte 10-20% an Tiefenleistung unterlegen.
    Positiv fällt auf dass der Equinox recht gut ausbalanciert ist, und obwohl doch geringfügig schwerer
    als der Deus mit der 28 x 34cm Spule, nicht so "Kopflastig" wirkt.
    Negativ fiel auf dass das "Pairing" des Funkkopfhörers etwas langwierig war, und am 2. Testtag
    wiederholt werden musste. (Mag vielleicht auch ein Bedienungsfehler sein...?....)
    Ebenso negativ fiel auf dass natürlich der Zusammenbau der im Rucksack mitgeführten Detektoren
    beim Equinox ein Weilchen braucht. (Ich hab mal meinen Freund auspacken und zusammenbauen lassen,
    während ich gemütlich eine geraucht habe, hab dann meinen Deus aus dem Rucksack geholt und schwuppdiwupp
    ausgefahren, eingeschalten und hab schon munter drauflos geschwenkt, während mein Freund noch mit
    dem Kopfhörer-"pairing" beschäftigt war.
    Mein Freund (der sehr Audiophil ist, früher ein eigenes Tonstudio betrieben hat und immer noch
    in seiner Freizeit in Sachen Tontechnik macht) hat auch bemängelt dass es eine merkliche Latenzzeit/Verzögerung
    gibt bei der Verwendung des Funkkopfhörers.
    Auch ist das gute teil wesentlich "sperriger" im Rucksack als der Deus.

    Alles in allem aber sicher ein gutes Gerät im Preis/Leistungsverhältnis wenn man berücksichtigt dass der Deus
    in der Vollversion mit Funkkopfhörer und Fernbedienung runde € 500 teurer ist als der Equinox.
    Ich selbst habe aber nicht das Gefühl dass ich lieber einen Equinox hätte als meinen Deus, und auch mein Freund
    hat entschieden dass es zumindest mal der Equinox sicher nicht wird.

    lg & gf,
    f.
     
    harry gefällt das.

Diese Seite empfehlen