Ausstellung: Der Barbarenschatz - noch bis 30. Nov. 2010

Dieses Thema im Forum "Reiseberichte" wurde erstellt von Ambiorix, 3. November 2010.

  1. Ambiorix

    Ambiorix Moderator

    Registriert seit:
    2. November 2010
    Beiträge:
    473
    Punkte für Erfolge:
    18
    Den Römern geraubt

    Im 3. Jahrhundert nach Christus fielen Germanenhorden plündernd in das zerrüttete Römische Reich ein. Von Habgier, aber auch von Armut und Not getrieben, drangen sie in Gutshöfe, Siedlungen und sogar Heiligtümer ein. Doch nicht alle kamen mit ihrer Beute wieder siegreich nach Hause. Auf einem ihrer Rückwege wurden Germanen von einer römischen Flotte überrascht. Bei den darauf folgenden Kampfhandlungen versank ein Teil der Beute. Anfang der 1980er Jahre wurde er nach 1.700 Jahren im Rhein wieder gefunden.
    Der Barbarenschatz

    Der spektakuläre „Barbarenschatz“ besteht aus mehr als 1.000 Objekten aus Silber, Bronze, Messing und Eisen. Mehr als 700 Kilogramm wiegen diese kultischen Geräte, Waffen, Münzen, Werkzeuge, Boots- und Wagenzubehör sowie Tafel- und Küchengeschirr. Zur Beute der Germanen gehörten auch Lebensmittel, Kleidung, Hausgeräte, Fuhrwerke und Vieh und sogar Handwerker, die durch ihr technisches Know-how sehr begehrt waren. Aufgrund seiner Reichhaltigkeit illustriert der Schatz eindrucksvoll das Leben der römischen Provinzbevölkerung an der Wende zur Spätantike.

    Bereits 500.000 Besucher haben diese Ausstellung im Ausland gesehen, im MZM ist sie nun, als Gemeinschaftsprojekt mit dem Urgeschichtemuseum Niederösterreich Asparn/Zaya, das erste Mal in Österreich zu sehen. Lassen Sie sich diese hochkarätige, eindrucksvoll inszenierte Schau nicht entgehen!

    Niederösterreich-Schwerpunkt: Markomannenkriege am Donaulimes
    Auch in Niederösterreich stellt der Beginn der Markomannenkriege eine Wende dar. Ab dem Jahr 167 wurde die Grenzregion um den Limes mit schnellen Beutenzügen überfallen und geplündert. Davon zeugen etwa reiche Metallfunde in Stillfried an der March, Laa an der Thaya oder die Abbildungen auf der Marc Aurel-Säule. Wie wenig es den Römern gelang, diese germanische Bedrohung auf Dauer zu bändigen, zeigt sich bereits in der Zeit des Nachfolgers des Marc Aurel, der sich den Frieden teuer erkaufen musste.

    Öffnungszeiten / Preise

    Dauer der Ausstellung: 20. März bis 30. November 2010
    täglich 10 – 17 Uhr


    Eintrittspreise (Kombiticket MZM und Urgeschichtemuseum Asparn/Zaya):

    Erwachsene € 9,-
    Ermäßigt/ Gruppen/ Studenten bis 26 Jahre € 7,-
    Schüler € 3,- (im Klassenverband)
    Kinder 11 – 14 Jahre € 3,-
    Jugendliche 15 – 18 Jahre € 7,-

    Familienangebot:
    Freier Eintritt für Kinder bis 10 Jahre in Begleitung von mindestens einem Erziehungsberechtigten.

    Kontakt:
    MZM Museumszentrum Mistelbach
    Museum Lebenswelt Weinviertel
    Waldstrasse 44 – 46, 2130 Mistelbach
    Tel: 02572/20719, Fax: 02572/20719-20
    Email: office@mzmistelbach.at
    http://www.mzm.at

    Quelle: http://www.barbarenschatz.at/
     
  2. BIATEC

    BIATEC Moderator Moderator

    Registriert seit:
    4. November 2010
    Beiträge:
    2.180
    Punkte für Erfolge:
    63
    Hallo Ambi,

    hast Du Dir die Ausstellung schon angesehen ?
    Ich hab es mir schon die ganze Zeit vorgenommen aber bin bis dato nicht dazu gekommen - wäre schön zu erfahren, ob es sich auszahlt in die germanischen Ebenen zu fahren.

    LG

    biatec
     
  3. Ambiorix

    Ambiorix Moderator

    Registriert seit:
    2. November 2010
    Beiträge:
    473
    Punkte für Erfolge:
    18
    Hallo biatec,

    leider habe ich die Ausstellung selber noch nicht gesehen, aber es ist ja noch fast ein Monat Zeit dafür. Ich bin einer derjenigen, die eine Ausstellung immer erst am letzten Tag besuchen. Deswegen bin ich am Montag mit dem Zug nach Leoben gefahren, um mir die Alexander-Ausstellung noch am letzten Drücker anzusehen. Doch das wars echt wert!

    Zur Barbarenschatz-Ausstellung habe ich bis dato nur Positives gehört. Immerhin ist einer der größten/oder der größte Schatzfund aus der Antike zu sehen.

    Übrigens nicht verwechseln. Die Ausstellung ist nicht Urzeitmuseum Asparn/Zaya zu sehen, sondern im Museum Mistelbach!
     
  4. BIATEC

    BIATEC Moderator Moderator

    Registriert seit:
    4. November 2010
    Beiträge:
    2.180
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ev. können wir einen gemeinsamen Last-Minute Besuch machen.

    Sprechen wir am Stammtisch darüber.

    LG

    biatec
     
  5. Anubis

    Anubis Tribun Administrator

    Registriert seit:
    2. November 2010
    Beiträge:
    1.590
    Punkte für Erfolge:
    48
    Da würd`ich mich eventuell anschließen, sollte noch Platz sein! ;)

    @Biatec: hab`schnell mal deinen Avatar geändert ;-))
     
  6. Ambiorix

    Ambiorix Moderator

    Registriert seit:
    2. November 2010
    Beiträge:
    473
    Punkte für Erfolge:
    18
    Würd mich auch freuen wenn sich was ergibt...
     
  7. BIATEC

    BIATEC Moderator Moderator

    Registriert seit:
    4. November 2010
    Beiträge:
    2.180
    Punkte für Erfolge:
    63
    Gut ist schon gespeichert

    Danke für den Avatar - das war Gedankenübertragung :)

    LG

    biatec
     
  8. Clemens

    Clemens Guest

    Registriert seit:
    5. November 2010
    Beiträge:
    52
    Punkte für Erfolge:
    0
    Grüß Euch,
    ich war schon dort - die Nachfahren derer, die da viele hundert Gegenstände wie Kessel oder Wagen (!) versenkt haben würden sagen "Da wird Dir das Höschen nass"
    Toll, und toll auch "Das Buch zum Film", das lange Winternächte wärmt.
    Eher peinlich die dünnliche angeschlossenen österreicher-Ausstellung, da finden sich MA Bolzen neben römischen, beide werden aber den Ömern zugeschrieben, und so Zeug, bekannte Schmerzen aber immer wieder Aua. Wurscht. Unbedingt hingehen, ist es echt wert, und wenns nur zum hecheln ist. Für mich die Sondler-Ausstellung des Jahres.
    Liebe Grüße Clemens
     
  9. Indiana Jones

    Indiana Jones Guest

    Registriert seit:
    5. November 2010
    Beiträge:
    108
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hallo!

    Also ich kann mich Clemens nur anschliesen.War mit meiner besseren Hälfte auch schon dort und ist wirklich mal Sehenswerd.

    Lg Indy!
     
  10. Grindling

    Grindling Signifer TP Förderer

    Registriert seit:
    8. November 2010
    Beiträge:
    835
    Punkte für Erfolge:
    43
    hi,

    ja ist im Großen und Ganzen nicht schlecht.
    Die Töpfe wärmen das Sondlerherz, wäre gespannt, obs sowas auch zu finden gibt...

    Falls ihr raufkommt...ich kenn da ein nettes Lokal.... zur Nachbesprechung
    Aber viel zeit ist nicht mehr...

    GGF
     
  11. BIATEC

    BIATEC Moderator Moderator

    Registriert seit:
    4. November 2010
    Beiträge:
    2.180
    Punkte für Erfolge:
    63
    Gut zu wissen,

    ich mach mir mit den Kollegen den Termin noch aus und wir lassen es Dich wissen

    LG
    biatec
     
  12. Ambiorix

    Ambiorix Moderator

    Registriert seit:
    2. November 2010
    Beiträge:
    473
    Punkte für Erfolge:
    18
    Ich werde voraussichtlich morgen, Samstag, um circa 10 Uhr zur Ausstellung fahren. Kurzentschlossene kennen meine Nummer.
     

Diese Seite empfehlen